Inhalte

 


Mitmachgeschichten

Geschichten mit Lücken, Bewegung und Geräuschen  

 

Turnen und Rhythmik

Tipps und Abläufe für Turneinheiten im Kindergarten  

 Mein Kindergarten

Hier ist Euer Kindergarten zu finden, oder?

Impressum


 kigatreff Service

!

zu eueren Favoriten hinzufügen
! kigatreff empfehlen
Schon abonniert?Der kigatreff Newsletter,

 Rhythmik und Turnstunde:

Der Nikolaus kommt

Hinweis:
Alle Bewegungen werden pantomimisch dargestellt Die Kinder sitzen am Boden im Kreis.

Bald ist der Nikolaustag. Nikolaus soll sich freuen, deshalb putzen wir unser unser Haus blitzeblank (fegen, den Boden wischen, Staub wischen ).

Nun müssen wir noch die Schuhe putzen und vor die Tür stellen.

Schauen wir einmal zum Nikolaus. Ist er schon soweit ?

Nikolaus hat ein rote Nase (zeigen) und einen weißen Bart.

Er zieht die Jacke an und setzt seine Mütze auf. Nun packt er den Sack ein:

Die Äpfel muß er aus dem Keller holen (Treppen steigen). Schmecken sie gut (kosten, kauen, schmatzen)? Oh ja, die kommen in den Sack (Treppen hoch steigen, in den Sack stecken).

Das Eichhörnchen sammelt für Nikolaus die Nüsse ein (Vierfüßlergang, Erzieherin "hält den Sack", Nüsse zum Sack bringen).

Die Mandarinen sind auch im Keller (Treppen steigen)

Was kann man den noch schenken?

Eine Uhr (mit dem Kopf seitlich nicken, tick-tack).

Einen Kaugummi (kauen, schmatzen, Blasen machen, auf den Kaugummi treten...).

Ein Spielzeugauto (Autofahren im Zimmer).

Einen Traktor (im Zimmer „tockern").

Und eine Rassel (Arm schütteln, schhhhhh).

Mal sehen, was noch auf dem Dachboden ist (tip-tap, Beine hoch!)

Nikolaus schaut in alle Ecken. Da erschrickt die Maus. Husch, sie rennt ins Mauseloch (in die Ecke rennen).

Nikolaus findet einen Ball (rollen, prellen)

- Die Kinder können sich noch weitere Geschenke ausdenken -

Nikolaus steigt die Treppe wieder hinunter, packt den Ball .... ein und schnürt den Sack zu.

Diesen trägt er zum Schlitten. Laut pfeift er nach seinen Helfern:

Schon kommen seine Rentiere angetrabt. (Wechselgalopp). Sie werden eingespannt.

Nikolaus steigt auf den Schlitten, die Glocke bimmelt und er fährt los. Sssss! ( bergauf und bergab auf dem Po rutschen).

Auf einmal reißen sich die Rentiere los und laufen weg. Wahrscheinlich sind sie vor irgendetwas erschrocken.

Nikolaus muß den Schlitten selbst ziehen. Er schwitzt (mit Arm über Stirn wischen) und zieht sich aus (Jacke und Mütze).

Das erste Haus ist schon in Sicht, Nikolaus klopft an die Tür.

Die Kinder warten bereits und singen dem Nikolaus ein Lied vor.

Darüber freut sich Nikolaus und packt seinen Sack aus:
Äpfel - beißen
Mandarinen - schälen
Nüsse - knacken (schnalzen)
Uhr, Kaugummi, Auto Ball, Traktor, Rassel .... - Bewegungen wie vorne

Nun kann Nikolaus mit dem Schlitten weiterziehen. Er besucht alle Kinder und wird immer müder (langsamer werden, gähnen).

Endlich ist er wieder zu Hause.

Nikolaus zieht sich aus und legt sich in sein warmes Bett (Kinder legen sich hin).

Hört ihr ihn schnarchen?

Kurzes Gespräch (einzelne Bewegungen vorführen lassen):
Was hatte Nikolaus in seinem Sack?
Wo hatte er es gelagert?
Warum mußte er den Schlitten selbst ziehen?
Welches Lied haben die Kinder vorgesungen?

     

 

nach oben | Artikel empfehlen  

© Copyright 2000 kigatreff. All rights reserved. Kommentare, Anregungen und Feedback bitte an:

redaktion@kigatreff.de

Schon abonniert?Der kigatreff Newsletter,